Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Daher geht im Internet ohne Fotos fast nichts mehr. Allerdings bestehen bei der Verwendung von Fotos im Netz ganz erhebliche Unsicherheiten darüber, was zulässig und was unzulässig ist. Hinzu kommt, dass Fehler oder Unwissenheit sehr teuer werden können. Denn einige Fotografen verfolgen die Verwendung ihrer Bilder sehr aktiv und fordern im Verletzungsfall zum Teil schwindelerregende Schadensersatzbeträge: So kann das Abbild eines Hamburgers oder eines Rhabarber-Muffin aus Marion´s Kochbuch schnell mal ca. 1.000 Euro kosten. Oder es stellt sich heraus, dass das verwendete Foto in Wirklichkeit von Getty Images stammt, die es angeblich für ca. 1.450,00 Euro lizenzieren. Daher lautet der oberste Grundsatz im Fotorecht:

 

Finger weg von fremden Fotos!


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!